Home
Düsseldorf Golfcup
Kö-Golf-Trophy
Seestern-Golftrophy
MATCHPLAY 2014
2er-TEAM MATCHPLAY
Golfgeschenke
BMW Open Köln
GOLFNEWS
FIT FOR GOLF
golf4companies
FirstGolfclub
Kontakt-Formular
Impressum

 

Travel Charme Matchplay

Die Matchplay-Serie 2er-Team garantiert jede Menge Spaß ohne HCP-Stress: Texas Scramble, Best Ball, mit 3/4 HCP-Vorgabe.
 

1. Rundenfrist 17. Mai 2014

1 1 Karsten Patan GC Haus Öfte 9,1
    Lars Bobach GC Hubbelrath 8,7
         
  2 Claus Jürgen Agsten GC Haus Bey 10,5
    Axel Reimann Golfclub Elfrather Mühle  9,6
         
2 3 Robert Schuster Bochumer GC 5,2
    Ulrich Dammertz GC Issum 8,5
         
  4 Andrea Farina GC Hösel 7,4
    Silke Rothkamm GC Hösel 8,8
         
3 5 Karl-Heinz Berres GC Hummelbachaue 11,3
    Andrea Berres GC Hummelbachaue 10,5
         
  6 Dr. Richard Beitzen GC Römerhof 11,9
    Rike Beitzen GC Römerhof 14,8
         
4 7 Klaus Schmidt GC Hösel 14,9
    Anneliese Wiemker-Schmidt  GC Hösel 18,9
         
  8 Jürgen Allmich GC Schloss Auel 15,5
    Anke Allmich GC Schloss Auel 10,9
         
5 9 Peter Geldien GC Grevenmühle 26,7
    Astrid Geldien GC Grevenmühle 20,5
         
  10 Ronny Jasinski GC Schloss Haag 35,5
    Wolfgang Schreiner GOFUS  29
         
6 11 Herwart Jess GC Raffelberg 14
    Swen Sonnenschein GC Raffelberg 22,1
         
  12 Bernhard Knipping GC Duvenhof 11,4
    Olaf Gack GC Duvenhof 25,7
         
7 13 Verena Röpke GC Grevenmühle 19,5
    Sabine Sigel GC Golf & More 13,4
         
  14 Stefanie Schlüppmann GC Felderbach 22,5
    Gudrun Seeger GC Felderbach 15,9
         
8 15 Martin Keichel GC Kürten  14,5
    Matthias Hübsch Golf & Landclub Arholsen 12
         
  16 Frank Keuper Golf & More 9,8
    Volker Lierhaus    
         
9 17 Uwe Nowotka GC Gut Berge 23,8
    Christian von der Höh GC Gut Berge  8,1
         
  18 Hubert Krämer GC Felderbach 12,7
    Sangwan Krämer GC Felderbach 14,3
         
10 19 Carsten Achterfeld GC Grevenmühle  14
    Detlef Mager GA Warnemünde  14,1
         
  20 Dr. Mike Papenhoff Golf & Sport Neuss 22,2
    Frank Schulte Golf and More Duisburg 20,4
         
11 21 Silvia Rybka Niederrheinischen Golfclub 35,1
    Georg Helfensteller Niederrheinischen Golfclub 32,5
         
  22 Matthias Schloß GC Duvenhof 19,3
    Carsten Höpfner  GC Hamm  17,6
         
12 23 Barbara Böttger GC Meerbusch 15,3
    Uwe Weber GC Sellinhausen 23,5
         
  24 Michael Acquaviva GC Kosaido 19
    Davide Garde GC Kosaido 17
         
13 25 Raimer Lucks Lucky Golf 14,6
    Joachim Schauff  GC Grafenberg  15,7
         
  26 Ferenc Schmidt GOFUS 32
    Astrid Koch GC Schloss Auel 22
         
14 27 Klaus Figge GC Duvenhof 23
    Eva Patan Gut Hainmühlen GmbH  19
         
  28 Rolf Schläger GC Jakobsberg 21,9
    Ulrich Schröter VcG 25,6
         
15 29 Bettina Schulte-Kump   26
    Reinhard Gierse Golfclub Ford Köln 15,8
         
  30 Jessica Schwarzer GC Meerbusch 21,8
    Thomas Kellmann GC Duvenhof 14,8
         
16 31 Dirk Tormin  Golfanlage Buxheim  36
    Sebastian Hermes GC Heerhof 32,5
         
  32 Ina de Heuss GSV Düsseldorf 29
    Johannes Nordmann GC West Rhine 20



Jedes Team erhält zusätzlich eine Green­fee Vor­teils­karte „Match­play­card SILVER „ im Werte von 39,90 Euro. 
Die MatchplayCard ist eine Golf-Vorteilskarte mit vielen Greenfee-Ermässigungen und einer persönlichen Hole-in-One Versicherung.
Die Sieger erhalten Preise von Golf-rund-um-Düsseldorf.

Anmeldungen sind schon jetzt möglich: Der Teampartner kann auch noch später bestimmt werden. Der HCP-Unterschied innerhalb eines Teams sollte nicht größer als 15 sein (d. h. ein Spieler mit einem HCP von 10 kann höchstens mit einem Spieler mit HCP 25 spielen.

So wird gespielt!

1) Spielvorgaben (nicht Hcp) beider Spieler werden addiert und durch 2 geteilt. Die Differenz der so ermittelten Teamvorgaben zwischen beiden Teams wird mit 3/4 multipliziert und so die Anzahl der Löcher ermittelt, an denen das schwächere Team einen Schlag Vorgabe bekommt.

2)Beide Spieler eines Teams schlagen ab, Herren von gelb, Damen von rot. Bei gemischten Teams darf der Mann einen evtl. nötigen provisorischen Ball aufgeteet vom Damenabschlag ausführen.

3) Von jedem Spieler eines Teams müssen pro 9-Loch mindestens 3 Abschläge genommen werden. Für jeden nicht in die Wertung gekommenen Abschlag gilt Lochverlust.

4) Das Team entscheidet gemeinsam unter Beachtung von 3), welcher Ball ins Spiel kommt. Der Spieler, dessen Ball gewählt wird, muss als erster den Ball schlagen und zwar so wie er liegt. Vor dem Schlag hat er die Lage des Balles mit einem Tee zu markieren. Von dort droppt (nicht legt!) der zweite Spieler innerhalb einer Schlägerlänge seinen Ball, nicht näher zur Fahne. Dabei darf die Lage des Balls nicht verbesswert werden, d.h. ist die Markierung im Rough, muss im Rough gedroppt werden, liegt er im Bunker, muss im Bunker gedroppt werden, liegt er im Vorgrün, muss im Vorgrün gedroppt werden. Lediglich auf dem Grün wird der Ball markiert ca. 10 cm neben dem Ball und der zweite Spieler legt seinen Ball neben die Markierung. 

5) Alle übrigen Verfahrensweisen entsprechen denen vom Einzel-Matchplay.

 

Golf-rund-um-Düsseldorf Agentur für Golf-Marketing & Promotion Telefon: 02104 801450 | info@golf-rund-um-duesseldorf.de